Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern empfinden wir als sehr wichtig. Die Eltern vertrauen uns das Wertvollste an: Ihr Kind. Dieses Vertrauen wissen wir sehr zu schätzen. Da ist es nur selbstverständlich dass ein regelmäßiger Austausch, sowie eine partnerschaftliche Elternarbeit statt findet.

Elterngespräche

Für alle Eltern besteht die Möglichkeit, sich über den Entwicklungsstand des Kindes zu informieren. Teils durch ein intensives Entwicklungsgespräch (mindestens einmal jährlich), dem eine Beobachtung vorausgeht, teils durch Tür und Angelgespräche. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass nicht vor dem Kind über das Kind gesprochen wird.

Elternabende

Über das Jahr finden Elternabende mit verschiedenen Inhalten statt. Festen Bestand im Jahresablauf hat eine Wahlparty im Oktober, hierbei wird der Elternbeirat gewählt und den Eltern ein thematischer Einblick in unsere Arbeit gegeben. Des Weiteren gibt es den Elterninfoabend, der den Eltern der Kinder, die ab September in den Kindergarten gehen, grundlegende Informationen zum Kindergartenalltag gibt, sowie Ängste und Befürchtungen abbauen soll. Je nach Thema, Interesse der Eltern und situationsbezogener Gegebenheiten finden noch weitere Elternabende statt. Diese werden vom Kindergartenteam oder einem Referenten vorbereitet und durchgeführt. Durch diese Abende werden pädagogische oder kreative Inhalte vermittelt.

Hospitationen

Jedes Jahr werden „Schnuppertage“ für die neuen Kinder mit ihren Eltern angeboten. Dabei kann die Familie das Gruppengeschehen kennen lernen. Spontane Hospitationen der Eltern sind nach Absprache mit dem Kindergartenpersonal ebenfalls möglich.

Elterncafé

In regelmäßigen Abständen organisieren die Eltern im Eingangsbereich des Kindergartens ein gemütliches Kaffee trinken. Dabei entstehen neue Kontakte, ein Austausch ist möglich und ein Gemeinschaftsgefühl kann wachsen.

Mithilfe bei Festen

Die Feste im Jahreskreislauf werden in besonderer Weise gestaltet. Sie ermöglichen ein gegenseitiges Kennen lernen und einen Austausch. Wir gestalten Feste für die ganze Familie, die Eltern und Kinder sollen sich in gleichem Maße wohl fühlen und im gemeinsamen Miteinander Freude und Spaß erleben. Das daraus entstehende Gemeinschaftsgefühl soll den Eltern Freude an der Mitarbeit im Kindergarten geben, bzw. die Scheu davor nehmen. Hier einige Beispiele: Kartoffelfeuer, Martinsfest, Weihnachtsfeier, Frühlingsfest, Abschlussandacht …

Auf die Mithilfe der Eltern bei verschiedenen Festen und Aktionen kann der Kindergarten nicht verzichten. „Gemeinsam sind wir stark“. Denn der Erlös kommt letztlich dem eigenen Kind zugute. Außerdem erhalten die Eltern so einen Einblick „hinter die Kulissen“.

Elternbeirat

Der Elternbeirat wird am Anfang des Kindergartenjahres gewählt (s. hierzu auch Art. 14 BayKiBiG). Der Elternbeirat trifft sich mindestens viermal im Jahr zu einer öffentlichen Sitzung im Kindergarten. Er hilft dem Kindergartenteam bei Adventsmärkten, Basaren, Festen usw. Er ist eine unverzichtbare Unterstützung, ein reflektierendes und beratendes Gremium sowie Sprachrohr für die Belange der Eltern.

Elternaktionen

Diese finden je nach Belange des Kindergartens statt. So findet beispielsweise zweimal im Jahr eine Gartenaktion statt. Diese Elternaktionen unterstützen das Kindergartenteam dabei, den Kindergarten liebevoll und innovativ zu gestalten. Eltern können ihr Fachwissen mit einbringen und sich je nach Elternaktion beteiligen. Auch hierbei spielt das gegenseitige Kennen lernen, der Austausch und der „Blick hinter die Kulissen“ eine wichtige Rolle.

Elternmitarbeit

In Absprache mit dem Kindergartenteam haben die Eltern die Möglichkeit im offenen Kindergarten oder auch in den Gruppen den pädagogischen Alltag mit ihren Talenten zu bereichern. Gruppenübergreifend ist hierfür der Freitag ein sehr guter Tag. So kommt immer wieder eine amerikanische Mutter, um mit den Kindern Englisch zu lernen, eine Physiklehrerin bot Experimente an, eine Ärztin stellte ihren Beruf vor, es gab einen Fotokurs von einer Fotografin uvm.